NLP-Master Ausbildung nach den Richtlinien des DVNLP

Möchten Sie den NLP-Master nach DVNLP durchlaufen, dann ist die Voraussetzung dafür ein vom DVNLP anerkanntes NLP-Practitioner-Zertifikat. Teilnehmer aus vorherigen Ausbildungen werden hier oft vertraute Ausbilder wiedersehen und die Weiterführung in einem bekannten Umfeld absolvieren. Die NLP-Master Ausbildung umfasst die Vertiefung der bereits in der Practitioner Ausbildung durchlaufenen Bereiche. Diese Bereiche werden in einem komplexen Kontext sowohl praktisch, als auch theoretisch verankert. Weitere Modelle des NLP kommen hinzu.

Teilnehmerzahl:

Für die Ausbildung ist eine Gruppengröße mit mindestens 6 Teilnehmern vorgesehen.

Mindestinhalte:

  • Meta-Programme
  • Kriterien & Werte
  • Präsentation & Demonstration alltags- und beruflicher Anwendungen
  • Identifizierung & Utilisierung
  • Elizitation komplexer Äquivalenzen
  • Hierarchie von Kriterien
  • Milton-Modell & Meta-Modell
  • Sleight of Mouth
  • Submodalitäten für Fortgeschrittene
  • Beliefarbeit für Fortgeschrittene
  • Multi-Level-Kommunikation
  • Präsentation und Gruppenarbeit
  • Modelling
  • Konfliktmanagement
  • Verhandlungsmodelle
  • Systemarbeit in Gruppe und Team
  • SCORE, SOAR, ROLE
  • Erweiterte Timeline

Schriftlicher Test

Beim obligatorischen Test werden Mindestinhalte abgefragt. Hier soll insbesondere die Qualitätssicherung der Ausbildung greifen und aufweisen, dass Inhalte verstanden und angewendet werden können:

  • Arbeit in Gruppen & Systemen
  • Werte
  • Glaubenssätze
  • Sleight of Mouth
  • Modelling
  • Timeline
  • Meta-Programme
  • Arbeit in Gruppen
  • Präsentationstechniken

Hier liegt es im Ermessen des Lehrtrainers, wie im Einzelnen der schriftliche Test aufgebaut wird. Die Aus- und Fortbildungskommission kann jederzeit die Ergebnisse zur Qualitätssicherung einsehen.

Praktischer Test

Auch im Praxisteil ist der Lehrtrainer in der formalen und inhaltlichen Ausgestaltung des Tests frei. Da sich Gruppengefüge nie selten gleichen, orientiert sich der Lehrtrainer hier an persönlichen und beruflichen Erfahrungen der Ausbildungsteilnehmer.

Absolventen des Master-Ausbildungsganges müssen hier in der Lage sein verhaltensmäßige Integration von NLP-Axiomen und anderer NLP-Techniken aufzuzeigen und anzuwenden.